Blue Flower

Am 23.06.2018 organisierte der 1. Biebesheim TC die alljährliche Seereinigung am Wechselsee in Biebesheim, die wir mit zahlreichen Mitgliedern unterstützten. Danach wurde ein gemeinsamer Tauchgang durchgeführt. Die Sicht war überraschend gut und es zeigten sich vereinzelt Fische. Aufgrund der Sichtverhältnisse wurde das Vereinstauchen am kommenden Samstag an den Wechselsee geplant. Anschließend wurde zu einer gemütlichen Runde in der Gaststätte Bootshaus Biebesheim eingekehrt.

Am 2. Juni 2018 fanden die letzten Freiwassertauchgänge des diesjährigen VDST/CMAS*-Tauchlehrganges unter Anleitung der Tauchlehrer Gaby und Andreas statt. Die Tauchschüler Oliver und Gunnar absolvierten nach den Tauchgängen im Hallenbad auch die geforderten Aufgaben im See; bei schönstem Wetter, jedoch teilweise schlechter Sicht. Herzlichen Glückwunsch!
Die nächsten Tauchkurse werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Kreis rollte... und wir rollten mit. Mit 20 Vereinsmitgliedern, teilweise mit Familie nahmen wir die Strecke von Erfelden nach Bauschheim unter die Räder. Bei bestem Wetter mit viel Sonnenschein hatten wir einen tollen und unfallfreien Tag. Bevor der Regen kam, waren die meisten trocken wieder zuhause.


Vom Verein TSC Kalypso Groß Gerau e.V. geplant war eine entspannte Urlaubs- und Ausbildungswoche in Ägypten am Roten Meer ab dem 3. November 2015. Gebucht wurde dazu das Hotel Port Ghalib Resort und ein all inclusive Paket. Von Easy Diving in Griesheim wurde dazu ein Tauchpaket bei Emperor Diving mit Non Limit Hausrifftauchen gebucht. Aus dem Internet und von Easy Diving erfuhr der Verein, dass dabei vom hoteleigenen Steg getaucht wird. Vor Ort erfuhren die Taucher am Dienstag, dass die Tauchbasis im Zusammenhang mit einem Eigentümerwechsel bereits im Juli 2015 an einen neuen Standort umgezogen war, der nicht mehr in Port Ghalib sondern auf der anderen Seite des Hafens liegt. Auch war der Zugang zum Steg in Port Ghalib nicht mehr möglich. Easy Diving wäre bereits im Juli 2015 bereits darüber informiert worden.

TSC Kalypso Groß Gerau e.V. ist ein Tauchsportverein mit 100 Mitgliedern, die aus dem kompletten Kreis Groß Gerau kommen, von Bischofsheim im Norden bis Biebesheim im Süden. 40 davon im Alter von 14 bis 64 Jahren trafen sich am Sonntag, 12.07.15, um 11.15h am Groß Gerauer Bahnhof und bestiegen einen Reisebus. Angereist waren sie mit der Bahn, dem PKW, mit Fahrrädern oder zu Fuß.

Erneut nahm unser Verein, der Tauchsportclub Kalypso e.V. Groß-Gerau, an dem Frühjahrsputz der Kreisstadt Groß-Gerau teil. Trotz schlechtem Wetter waren wir zahlreich vertreten und säuberten ausgerüstet mit Handschuhen, Müllsäcke, Eimer und sonstigem Zubehör wie jedes Jahr die Parkanlage der Fasanerie von achtlos entsorgtem Müll. Der Regen machte uns nichts aus, da wir Taucher höhere H2O-Konzentrationen gewöhnt sind.

Zahlreiche Schaulustige lockte das Fackelschwimmen der Interessengemeinschaft Rettungsdienst Badesee Walldorf an.

Ein unfreiwilliges Bad nahm ein Mitglied des Groß-Gerauer Tauchvereins beim Fackelschwimmen am Walldorfer Badesee.

 

Am Samstag, 05. Juli 2014 trafen sich 25 Taucher vom TSC Kalypso Groß Gerau und vom 1. Biebesheimer TC in Groß Gerau zu einem Ausflug mit dem Reiseveranstalter STEWA zu „Rhein in Flammen“

Die Biebesheimer Teilnehmer wurden von einem kleineren Zubringerbus nach Groß Gerau gebracht. Dort trafen sie um 15.00h auf die Teilnehmer aus Groß Gerau und dem nördlichen Kreis, die individuell anreisten. Bei leichtem Regen warteten die Taucher auf den etwas verspätet eintreffenden Bus, der noch andere Teilnehmer an der Veranstaltung aus Obertshausen bei Dieburg mitbrachte.

Kinderschnorchelkurs im Hallenbad Groß-Gerau


07.06., 21.06. und 28.06.2014

 

Unser Kinderschnorchelkurs im Hallenbad war sehr schnell mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren belegt. Nachdem der schriftliche Teil mit den Eltern erledigt war, ging es dann auch schon zum spannenderen Teil für die Kinder.

Zuerst wurde die eigene mitgebrachte ABC-Ausrüstung (Tauchmaske, Schnorchel und Flossen) mit den Ausbildern überprüft. Die Kinder mussten als nächstes in ihre Masken spucken, die Spucke wurde dann mit den Fingern in der Maske verrieben und mit Wasser ausgespült. Dies soll verhindern dass die Maske anläuft und jeder Taucher macht das so.