Blue Flower

Die letzten Freiwassertauchgänge zur Abnahme des Tauchscheins GDL* Sports Diver/DTSA* standen am Sonntag, 16.06.2024 an. Traditionell wurde das Basecamp am Ufer des Spöcker Baggersees aufgeschlagen. Dicke, dunkle Wolken standen bei der Anfahrt am Himmel, aber das Wetter hielt und zeitweise zeigte sich auch die Sonne. Während der Oberflächenpause zauberte Peter einen Beefer hervor und versorgte alle mit gerillten Würtschen und Brötchen. Vielen Dank, Peter. 
Die Übungen wurden von allen Tauchschülern erfolgreich gemeistert und am Ende 6 Tauchschüler erschöpft aber glücklich seinen des LogbTaucherpass in Empfang nehmen. Gemeinsam wurden die ersten Tauchgänge die Logbücher bei kühlen Getränken und Fischbrötchen beim Fest der Spöcker Fischer am anderen Seeufer eingetragen.

Nach Dauerregen und Hochwasser tauchten unsere Mitglieder die Freiwassersaison im Biebesheimer Wechselsee an. Da zeitgleich noch die Ausbildung zum 1-Sterne-Taucher im Schwimmbad läuft, fehlten leider einige Mitglieder des Ausbildungsteams. Das Wetter war super und durch das Hochwasser des nahen Rheins überraschte der Wechselsee mit einem ungewohnt hohen Wasserstand und ganz neuen Perspektiven.

Wir haben uns gefreut, das uns die IRBW e.V. aus Walldorf zu einem kleinen Fackelschwimmen am Badesee Walldorf eingeladen hat und folgten dieser EInladung überaus gerne. Bei frostigen Termperaturen und eiskaltem Wasser stiegen 8 Taucher vom TSC Kalypso mit anderen Tauchern und Eisschwimmern (nur in Badhose oder Bikini!) mit Fackeln ins Wasser. Traditionell hatten wir unser Floß dabei. Diesmal mit geändertem Aufbau. Der Schneemann musste einem eher tropischen Setting weichen. Glüchwein und Feuerwerk waren aber selbstverständlich wieder an Bord und wurde in der Mitte des Sees gezündet. Die Schaulustigen am Ufer hatten auch ihren Spaß.

Bei Glühwein , Bratwurst und netten Gesprächen wurde sich anschliessend wieder aufgewärmt.. Vielen Dank für die Einladung, wir kommen gerne wieder.

... der TSC Kalypso Groß-Gerau e.V..

Wir haben ihn, den neuen Sauerstoffrucksack. Aufgrund der eingereichten Unterlagen und Fotos unseres Rettungstages am Biebesheimer Wechselsee wurden wir vom VDST als einer von 40 Vereinen ausgewählt und haben rechtzeitig zu Weihnachten den Sauerstoffrucksack zugeschickt bekommen. Das Ausbilderteam konnte sich am letzten Training des Jahres ein Bild vom Inhalt machen. Zu Beginn des Jahres 2024 wird im Rahmen eines Erste Hilfe-Kurses für Taucher an einem Wochenende die Funktionsweise demonstriert und geübt. Der Termin wird rechtzeitig mitgeteilt.
Vielen Dank nochmas an alle Teilnehmer des Rettungstages.

Das Silvestertauchen beim Biebesheimer Tauchclub am Biebesheimer Wechselsee ist traditionell die letzte Möglichkeit, sich noch schnell einen Eintrag im Logbuch zu holen. So fanden sich auch am Jahresende 2023 mutige Taucher des TSC Kalypso ein, um einen letzten Tauchgang im Jahr 2023 zu absolvieren. Wer nicht ganz so auf eiskaltes Wasser stand, konnte sich bei Glühwein, Punsch, Schmalzbrot und Keksen den Tauchbetrieb am Ufer ansehen.. Vielen Dank an die Biesbesheimer für die Einladung.

Am Vorabend des ersten Adventes fand in Lusitanos Bar in Groß-Gerau die diesjährige Jahresabschlußfeier / Weihnachstfeier statt. Bei frostigen Temperaturen wurden im Schein zweier Feuerschalen die Mitglieder mit Anhang auf der Terasse zu den einen oder anderen Becher heißem Glühwein empfangen. Nachdem die Glühweinvorräte geleert waren, wurden die Plätze im Inneren eingenommen. Pedro, der die Nachfolge von Armindo hinter der Theke und in der Küche angetreten hat, versorgte die Anwesenden zunächst mit großen Vorspeiseplatten, die für sich genommen schon ausgereicht hätten. Apropos Küche, es ist schon faszinierend, was Pedro in dieser kleinen Küche leisten kann. Der nachfolgende Hauptgang nach Wahl hat, soweit man es sehe konnte, allen geschmeckt. Ebenso die portugiesischen / spanischen Deserts. Es war wieder ein schöne Abend, der viel zu schnell vorüber ging.

 

Die Tage werden wieder kürzer, das Wasser im See kälter. Das bedeutet aber auch, dass das Hallenbadtraining wierder begonnen hat.

Die Trainingszeiten sind unverfändert am

Mittwoch von 21:00 bis 22:00

Samstag von 8:00 bis 10:00.

Treffen jeweils 15 min vorher im Eingangsbereich des Groß-Gerauer Hallenbades.

Jeden letzten Samstag im Monat findet wie bisher auch von 9:00 bis 10:00 das Gerätetraining statt. Im Okober ist dies der 28.10.2023.

Zu einem gemeinsamen Rettungstag luden der TSC Kalypso seine Mitglieder und die des 1. Biebesheimer Tauchclub an den Biebesheimer Wechselsee ein. Am Samstag, den 7.10. trafen sich die die aktiven Taucher beider Vereine. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Sauerstoff-Initiative des VDST Verband Deutscher Sporttaucher statt. Unter Leitung von Andreas Müller und unterstützt von seinem Tauchlehrer- und Übungsleiter-Team wurde nach einer Begrüßung zunächst die Rettungskette, bekannt aus dem Erste-Hilfe-Kurs, aber jetzt mit dem Schwerpunkt auf Tauchunfälle besprochen. Denn schon bevor ein Unfall passiert, solle man sich Gedanken darüber machen, wie man die Rettungskräfte alarmieren kann und wie diese einen dann auch finden. Die möglichen Arten von Tauchunfällen, Erkennung der Symptome der Behandlung waren das nächste Thema auf der Agenda.
Nach dem theoretischen Teil des Vormittages wurden Tauchgruppen eingeteilt, denn es stand ein Tauchgang mit einer Rettungsübung an. Nach einem lockeren, kurzen Tauchgang „bekam“ einer der Teilnehmer ein Problem und sank bewusstlos zu Boden und musste gerettet, an Land geschleppt, erstversorgt und die Rettungskette in Gang gesetzt werden. Welcher Taucher der Gruppe das Opfer ist, wurde erst Sekunden vorher entschieden, um das Überraschungsmoment zu bewahren. Als Unfallopfer wurden sicher an Land verbracht und erstversorgt.

Nach einem Vormittag mit recht frischen Temperaturen und bewölkten Himmel kann nun die Sonne raus. Nach dem Umziehen versuchten die Teilnehmer, mit diversen vorhandenen Mitteln 2 Taucher aus Neoprenanzügen zu schneiden. Diskussion über vor und Nachteile der Schneidemittel. Das 30 cm Tauchermesser an der Wade hat definitiv ausgedient.
Andreas Müller erläuterte bei der Gelegenheit an seiner Tauchausrüstung die VDST-Ausrüstungsstandards für der Kaltwassertauchgänge und die Benutzung des langen Schlauches am Hauptatemregler.
Nachmittags folgte die Vorstellung und Demonstration diverser Sauerstoffsysteme und der Erklärung, warum Sauerstoff sofort bei jedem Tauchunfall verabreicht werden sollte. An einer weiteren Station wurde das Wissen um die HLW theoretisch und praktisch an einer Puppe aufgefrischt.

Bei der Abschlussbesprechung wurde von allen Teilnehmern die Wichtig- und Notwendigkeit eines Rettungstages bestätigt, und eigenes Handeln der Vergangenheit wurde hinterfragt.
Insgesamt beteiligten sich 24 Mitglieder aus beiden Vereinen, vom jungen 1*-Taucher bis zu den alten Hasen mit ungezählten Tauchgängen.
Vielen Dank an die interessierten Mitglieder, der großartigen Verpflegung sowie Jörg und René für die Gestellung von Pavillon und Sitzgelegenheiten. Ein besonderer Dank gilt dem DRK OV Riedstadt-Stockstadt, für die Unterstützung mit einem HLW-Dummy.

Hintergrund der Aktion ist die Sauerstoff-Initiative des VDST. Die Mitgliedsvereine sind aufgerufen, einen Rettungstag zu veranstalten und haben die Möglichkeit, zum Jahresende einen von 40 Notfallsauerstoffrucksäcken zu gewinnen.

Aufmerksam geworden auf der „Boot“ beschlossen wir unseren diesjährigen Vereinsausflug nach Xanten zu machen. Die Anreise am Freitag war bedingt durch viele Baustellen, hohes Verkehrsaufkommen und Starkregen strapaziös und dauerte im Schnitt 1 Stunde länger. Kaum im Moerenhof angekommen, wo wir in Schlafwagen, Blockhütte, Ferienwohnung, Wohnmobil oder Zelt unterkamen, hörte der Regen auf und die Sonne kam wie auch an den nächsten 2 Tagen gelegentlich heraus. Mit Ausnahme einer Taucherin startete der Rest erst am Samstag unter Wasser und bereitete sich stattdessen intensiv auf das gemeinsame Abendessen im Landhaus Spickermann vor. Das sagenhafte Preis-Leistungs-Verhältnis veranlasste uns auch am nächsten Abend bei geänderten Plattengerichten wiederzukommen. Besonders bei der leckeren Leber bewiesen einige ihr Esstalent.

Obschon wir am Samstag pünktlich an der VTM Tauchbasis am Xantener Südsee waren, tauchten morgens bereits ca. 50 Jugendliche des VDST NRW-Verbandes. Auf Empfehlung des Basisleiters ließen sich alle die wollten und konnten mit einem Schlauchboot zum gegenübergelegenen Ufer bringen und nach 1 Std. wieder abholen. Den 2. Tauchgang machten alle direkt an der Basis vom Ufer aus bei durchaus guten Sichtverhältnissen. Die Attraktion hier war ein Wrack in dessen Kajüte ein kapitaler Barsch Quartier bezogen hatte und sich nicht vertreiben ließ. Am Sonntagmorgen gingen 2 in den Auesee bei Wesel tauchen. Der Rest besichtigte die Römerstadt Xanten und fuhren anschließend zufrieden nach Hause.

Der erste Tauchkurs zum GDL Sports Diver * / DTSA * (früher Bronze) seitdem die Coroan-Pandemie im März 2020 die Ausbildung zum Erliegen gebracht hat, ist erfolgreich abgeschlossen. 6 TauchschülerInnen haben im Februar mit er Schwimmbad-Ausbildung im Groß-Gerauer-Hallenbad begonnen. Gemäß der Ausbildungsordnung wurde zuerst die ABC-Übungen absolviert, bis es dann an die ersten Tauchgänge mit dem DTG ging. Vielen Dank an Hellmich Kranservice GmbH, die ihren Schulungsraum für die theoretischen Unterrichtseinheiten zur Verfügung gestellt hat.

Am 2 Juni Wochenende wurde die Ausbildung mit den praktischen Übungstauchgängen im Spoeck bei Stutensee für alle 6 TauchschülerInnen erfolgreich beendet. Wie in den vergangenen Jahren passte das Wetter. Sonne, angenehme Wassertemperaturen und streckenweise richtig gute Sicht waren die optimalen Voraussetzungen für einen entspannten letzten Prüfungstag. Am Ende waren die 6 mächtig stolz auf ihre Leistung und freuten sich über den Tauchpass.

Herzlichen Glückwunsch, immer Gut Luft und viel Spaß bei den kommenden Tauchgängen

Durch einen tragischn Verkehrsunfall ist

Armindo De Sousa Leito

armindo de sousa 640

am Samstag, dem 10. Juni 2023 verstorben.

Armindo ist den meisten von uns als Wirt von Lusitanos Bar, dem Vereinsrestaurant im Tennisclub Rot-Weiß in Groß-Gerau bekannt. Bei zahlreichen Jahresabschlußfeiern, zuletzt im Oktober 2022, haben wir bei Armindo gemütliche Abende verbracht. Nach dem Mittwochs-Training war er eine feste Anlaufstelle. Wir werden Armindo, seine gute Laune, seine Freundlichkeit und seine Künste in der Küche vermissen. 

 

Wir trauern mir seiner Familie.


In stillem Gedenken

Vorstand und MItglieder des

TSC Kalypso Groß-Gerau e.V.

Bildquelle: https://tc-gross-gerau.de/social-life/index.php

 

 

 

Bei herrlich sonnigem Wetter wurde am vergangenen Samstag von 10 Mitgliedern die Freiwassersaison im Biebesheimer Wechselsee angetaucht.

Was im Oktober vergangenen Jahres begann, fand nach 5 anstrengenden, interessanten und lehrreichen Wochenenden in der Gießener Kongresshalle und dem Pohlheimer Schwimmbad am 5. Februar ein glückliches Ende. Oliver und Gunnar haben die Prüfung des TrainerC-Lehrganges des HTSV bestanden. Beide verstärken ab sofort unser Ausbilder- und Trainerteam im Schwimmbad.

Herzlichen Glückwunsch!

vlnr Gunnar Heinrich, Markus Trommer, Andreas Brandl, Holger Feldmann, Oliver Hobitz
Gunnar (l) und Oliver (r) mit dem TrainerC-Ausbilderteam Markus, Andreas und Holger 

 

Auch wenn das Jahr noch 2 Monate auf dem Kalender übrig hatte, trafen Sich am 29.10. knapp 30 Mitglieder zur Jahresabschlussfeier. Los ging es am Nachmittag am Treffpunkt mit einem historischer Stadtrundgang durch die Gross-Gerauer Innenstadt. Jürgen Volkmann vom Gross-Gerauer Heimatmuseum zeigte auf dem Rundgang anhand historischer Fotos, wie sich die Altstadt nach den Alliierten Bomenangriffen im 2. Weltkrieg drastisch verändert hat. Vom Marktplatz ging es dabei über die Darmstädter Straße, Sandböhl, der evangelischen Kirche und dem historischem Rathaus vorbei. Anschließend wurde der Abend bei Armindo in Lusitanos Bar fortgesetzt. Bei große Tapas-Platten und anschließenden portugiesischen Spezialitäten lies man es sich gut gehen. 

So manch ein Spaziergänger um die Giessener Kongresshalle wird sich vergangenen Sonntag verwirrt die Augen gerieben haben. Liefen doch mehr als ein Dutzend Menschen mit Jacket, Tauchflasche und Atemregler quer über den Platz zu den Parkplätzen. Zwar befindet sich direkt daneben ein fließendes Gewässer, das aber maximal Knietief ist. Daran kann es aber nicht gelegen haben.

Die Auflösung ist simpel: An diesem Wochenende begann der neue Lehrgang des HTSV (Hessicher Tauchsport Verband) für angehende Trainer C. Die Trainer C übernehmen in der Vereinsarbeit das Schwimmbadtraining, die Ausbildung im Schwimmbad mit ABC-Ausrüstung und DTG bis zum Grundtauchschein und unterstützen die Tauchlehrer bei der Ausbildung zum 1 Sterne-Taucher.

Für den TSC Kalypso nehmen sich Oliver und Gunnar die Zeit - immerhin 5 Wochenenden bis Februar und diversen Hospitationen - um den Trainerschein zu erlangen.

 

An einem Wochenende im Juni besuchten 3 Vereinsmitglieder in Forst bei Bruchsal den Spezialkurs Süßwasserbiologie. Der SK fand im Vereinsheim der Angler am Heidesee statt. Und obwohl der See direkt vor der Tür liegt, stand das Tauchen an eher untergeordneter Stelle. Durch die Dozenten vom BTSV wurden die heimischen Wasserpflanzen, Kleinstlebewesen und später auch Fische vorgestellt. Nach theroetischen Einheiten wurde das soeben gelernte in die Praxis umgesetzt. An in ausreichender Anzahl vorhandener Binokulare konnten die Teilnehmer Wasserflöhe, Insektenlarven, Algen, Wasserpflanzen studieren und nahnd von Mermalen und Bestimmungstafeln bestimmen. Im Eimern standen die großen Wasserpflanzen wie das Laichkraut, rauhes Hornkraut , Armleuchteralgen, Nixenkraut, ähriges Tausendblatt und viele mehr zur Bestimmung bereit. Später wurde noch auf den Einfluss des Menschen auf das Ökosystem See eingegangen und wie sich intensive Landwirtschaft und Überdüngung auf Pflanzen und Tiere auswirkt, Exemplarisch steht dafür der Heidesee, der nur durch zwei große Belüftungsanlagen künstlich am Leben gehalten wird.

 

Fazit:
Nach diesem sehr interessanten und lehrreichem Wochenende sieht man das Leben in den heimischen Baggerseen mit anderen Augen. Man entdeckt auf einmal Pflanzen und Kleinstlebewesen, über die man früher hinweggetaucht ist und diese nicht beachtet hat. 

Anstelle abzutauchen blieben 20 Mitglieder, Familienangehörige und Freunde des TSC Kalypso am vergangenen Sonntag über der Wasseroberfläche. Beim Drachenbootverein in Stockstadt wurden die Teilnehmer zuerst an Land in die richtigen Rudertechniken eingewiesen. Später ging es dann auf den Altrhein, der durch den Regen der letzten Tage wieder genügend Wasser führte. Es zeigte sich schnell, das Drachenbootfahren kein gemütliches Paddeln ist, sondern harte Arbeit, bei der man doppelt nass wird: durch das Wassser, dass der Vordermann aufspritzt und den eigenen Schweiß. Nach der harten Arbeit wurde sich im Stockstädter Euro Grill erholt und gestärkt.

Ab dem 14.09.2022 beginnt wieder das Mittwochstraining im Hallenbad. Wie gewohnt treffen wir uns im Foyer und gehen gemeinsam um 21:00 in die Umkleidebereiche.

Das Samstagstraining startet erst ab dem 1. Oktober um 8:00.

 Im Vorraum und den Umkleiden gilt weiterhin Maskenpflicht.

Erneut reinigte unser Verein, der Tauchsportclub Kalypso e.V. Groß-Gerau, bei der Müllsammelaktion der Kreisstadt Groß-Gerau am 02.07.2022 die Parkanlage der Fasanerie. Anhand der Fundstellen (vorwiegend um Parkbänke und Mülleimer, dazwischen kaum etwas) und der Objekte (meist Kronkorken, Zigarettenkippen) kann folgendes Täterprofil erstellt werden:
Der Müll wird offensichtlich von rauchenden, faulen, biertrinkenden Personen mit starker Sehschwäche oder fehlerhaften perspektivischen Sehens hinterlassen. Anhand einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und einer unweit vergessenen Styroporwarmhaltebox ist davon auszugehen, dass am 26.06.2022 ein kranker Pizzabote den Park aufsuchte. Verhütet wurde nur am Parkplatz Eingangsbereich. Im restlichen Parkbereich deutete kein Indiz auf geschützten Verkehr hin. Lediglich der Fund von mehreren Mundschutzmasken könnten auf orale Praktiken hinweisen.

 

Auch in diesem Jahr haben wir am letzten Samstag vor Weihnachten am Fackelschwimmen des IRBW e.V. Am Walldorfer Badesee teilgenommen. Um 18:00 sind bei 6 Grad Luftemperatur 8 Taucher des TSC Kalypso mit weiteren Tauchern und Schwimmern ins kalte Wasser gestiegen. Mit Fackeln und dem bekannten Schneemann ⛄️ auf dem Floß wurde der See durchquert. Auf dem Rückweg wurde auf halben Weg ein Feuerwerk 🎆 vom Floß aus abgeschossen. Es war eine eindrucksvolle Kulisse, die gutgelaunten Schwimmer im Fackelschein im eiskalten Wasser zu sehen.

Sommerzeit ist Ausbildungszeit. Zeitgleich zur Ausbildung der Ein-Sterne-Taucher (CMAS*) begann auch die Ausbildung zum 2-Sterne-Taucher (CMAS**) für mehrere  Taucher des TSC Kalypso.